Öffnungszeiten Neuerburg und Irrel:


Mo-Mi: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr
Do: 08:00-12:00 Uhr, 14:00-18:00 Uhr
Fr: 08:00-12:00 Uhr

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Verbandsgemeinde Südeifel
Pestalozzistr. 7
54673 Neuerburg

 

Zweckverband Zentrales Gewerbegebiet

Verbandsgemeinde Irrel

Vertreten durch:

Moritz Petry
Verbandsvorsteher und Bürgermeister

Zweckverband Zentrales Gewerbegebiet

c/o Verbandsgemeindeverwaltung Südeifel -

Standort Irrel

 

Auf Omesen 2, 54666 Irrel
Tel.: 0049(0) 06525 79-0

Mail: info@vg-suedeifel.de

Kontakt:

Nico Hagen

Telefon: 06564 69-11011

E-Mail: hagen.nico@vg-suedeifel.de

Unsere harten Fakten überzeugen...

 

Lage

  • Das interkommunale Gewerbegebiet liegt verkehrsgünstig unmittelbar an der E 29/B257 nur 2 km vor dem Grenzübergang nach Echternach/ Luxemburg und ist daher attraktiv für Betriebe mit einer Ausrichtung nach Luxemburg, in die übrigen Benelux-Staaten und Frankreich.

 

Verkehrsanbindung

  • B 51 Oberzentrum Trier 25 km

  • E 29 Mittelzentrum Bitburg 15 km

  • E 29 Luxemburg-Stadt 35 km

  • Autobahnanschlussstelle Trier 17 km

  • A 60 Fließem (Richtung Belgien/Köln/Rhein-Main Gebiet) 25 km

Bahnhöfe

  • Kordel 17 km

  • Bitburg-Erdorf 17 km

  • Trier 26 km

  • Luxemburg 35 km

Flughäfen

  • Flughafen Luxemburg (auch Cargo) 35 km

  • Flughafen Hahn 93 km

  • Hafen Trier 28 km

Breitbandversorgung

  • Derzeit ist eine Glasfaserversorgung über das Businessangebot des Versorgers bis ins Gebäude (FttH) möglich. Im Zuge des Ausbaus mit hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen (Next Generation Access/NGA Netze) ist vorgesehen, den Standort 2018/2019 bis zu 1 Gbit (FttH) auszubauen.

Gasversorgung

  • Sämtliche Grundstücke können an eine Flüssiggasversorgung angeschlossen werden.

Flächenverfügbarkeit

  • Die Gewerbeflächen sind baureif terrassiert und können ohne aufwendige Gründungsmaßnahmen bebaut werden. Eine Parzellierung entsprechend den Investorenwünschen ist größtenteils möglich.


 

Qualilfikation der Arbeitskräfte

  • Universität Trier mit ca. 16.000 Studierenden 

  • Hochschule Trier mit ca. 6.000 Studierenden 

  • Universität Luxemburg mit ca. 6.000 Studierenden 

  • Ausbildungszentren der IHK und HWK in Trier

 

Förderung/Finanzierungshilfen

  • Durch das Regionale Landesförderprogramm Rheinland-Pfalz können gewerbliche Produktionsbetriebe sowie bestimmte Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe bis zu 20 % gefördert werden. Förderfähig sind eigenbetrieblich, gewerblich genutzte Investitionen des Anlagevermögens (bauliche Kosten, Maschinen/Einrichtungen) und bestimmte immaterielle Wirtschaftsgüter.

 

Sonstige Finanzierungshilfen

Zinsgünstige Darlehen

  • Mittelstandsförderungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

  • Mittelstandsprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau

 

Existenzgründungsförderung

  • ERP-Existenzgründungs-Darlehen

  • ERP-Eigenkapitalhilfeprogramm 

Technologieförderung

  • Technologieförderung des Landes Rheinland-Pfalz


Bürgschaften

  • Bürgschaftsprogramme des Landes und der Kredit-Garantiegemeinschaft des rheinland-pfälzischen Handwerks


Risikokapital/Beteiligungen

  • Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz (MBG)

  • Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung Rheinland-Pfalz (WFT)


Beratungsförderung

  • Förderung von Unternehmensberatungen (Bundesprogramm)

  • Förderung von Existenzgründungsberatungen (Landesprogramm)

 

 

Links:

ISB (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz)

Eifelkreis Bitburg-Prüm/Wirtschaft

Handwerkskammer Trier

Industrie- und Handelskammer Trier